Industrial Explosion Protection

OSHA Nationales Schwerpunktprogramm brennbarer Staub

Dieser Bericht behandelt eine OSHA Initiative, deren Zielgruppe Eigentümer und Betreiber von Einrichtungen sind, die mit brennbarem Staub umgehen.

Aus einer Durchsicht von über 200 Staubexplosionszwischenfällen durch das U.S. Chemical Safety and Hazard Investigation Board (CSB) folgte deren Aufruf vom November 2006 für eine “nationale organisatorische Norm über Gefahren durch brennbaren Staub” in den Vereinigten Staaten.

Am 18. Okt. 2007 hat die OSHA das „Schwerpunktprogramm Brennbarer Staub“ (NEP) veröffentlicht; Dokument CPL 03-00-006 herausgegeben von der Directorate of Enforcement Programs (Direktion für Vollzugsprogramme). Es beschreibt sowohl deren Strategien und Verfahren im Bezug auf die Kontrolle von Einrichtungen, die mit brennbarem Staub umgehen, als auch deren Erwartungen an den Eigentümer/Betreiber im Bezug auf die Befolgung der US Sicherheitsnormen. Der Geltungsbereich ist „OSHA-weit“ und wird von nationalen, regionalen und Bezirksbehörden betreut. Download Nummer der Richtlinie: CPL 03-00-008. Ein von OSHA veröffentlichtes „Merkblatt“ zur Erklärung der Gefahren von brennbarem Staub ist hier zum herunter laden erhältlich.

Mitgliedstaaten können ihre eigenen Programme anbieten & ausführen. Wenn diese nicht mit den föderalen Anforderungen identisch sind, müssen sie mindestens genauso effektiv sein. Kein Staat der USA ist von der Erfüllung der Absicht von OSHA NEP befreit. 

Das Büro für statistische Analyse erstellt ‚Master Listen’ von Arbeitgebern unter ausgewählten SIC/NAICS Kodices, welche Gewerbe vertreten, die eine Vorgeschichte von OSHA Kontrollen über Gefahren im Umgang mit brennbarem Staub besitzen. Die OSHA Bezirksbüros nehmen Ergänzungen, basierend auf deren Kenntnis des örtlichen Gewerbes, vor und führen Einhaltungsprüfungen an den Anlagen der Eigentümer/Betreiber durch. (Anhang D der NEP listet die Zielgewerbe nach SIC/NAICS auf.) 

Das OSHA Dokument identifiziert die im Verlauf der Identifikation von Risiken durch brennbaren Staub anzuwendenden NFPA Normen und Risikovorsorge sowohl durch Vermeidungs- als auch Schutztechnologie. Auf NFPA 654 (allgemeine Anforderungen), 68 (Druckentlastung) & 69 (Unterdrückung, Isolation und andere Schutzmethoden) wird besonders verwiesen. Diese können unter www.nfpa.org erworben werden.  

Diese NEP wird Interesse an der Explosionsvermeidung und dem Explosionsschutz anregen. Eigentümer / Betreiber von Anlagen, die Umgang mit brennbarem Staub haben, sehen sowohl neuen in der NEP identifizierten Anforderungen an die Einhaltung entgegen, als auch der neuen Generation von NFPA Normen, die im vergangenen Jahr veröffentlicht wurden.
Mit BS&Bs Teilnahme and dem Entwicklungsprozess der NFPA Normen und unserem breiten Angebot an Staubexplosionsvermeidungs- und Staubexplosionsschutztechnologie, sind wir in einer einzigartigen Position um Eigentümern, Betreibern und Anlagenherstellern Unterstützung zu bieten.

Die neuen Normen bieten Vermeidungs- und Schutzmöglichkeiten. BS&B bietet technische Unterstützung und Produkte in allen folgenden von den NFPA Standards und der OSHA Richtlinie identifizierten Bereichen:

  • Anlagenschutz durch Explosionsdruckentlastung direkt in die Atmosphäre
  • Anlagenschutz durch flammenlose Explosionsdruckentlastung
  • Gebäudeschutz durch Explosionsdruckentlastung
  • Anlagenschutz durch Unterdrückung
  • Anlagenschutz durch chemische Isolation
  • Anlagenschutz durch mechanische Isolation
  • Staubtest auf brennbare Eigenschaften

 

Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter www.bsbipd.com oder telefonisch unter 1-800-272-3475.